Menü ausklappen

Aktuelle News

 
Zur Übersichtzurück weiter
ARGE NorikerBundesweit | Okt 2021 / Noriker

ARGE Noriker Bundeschampionat 2021 - Bericht, Ergebnisse und Fotos


(c) Barbara Schneider

Ein überragendes ARGE Noriker Bundeschampionat 2021

Von 01. -02. Oktober stand das Pferdezentrum Stadl-Paura ganz im Zeichen der Noriker und bot einen glanzvollen Rahmen für die Noriker-Elite aus den Mitgliedsverbänden der ARGE Noriker Österreich. Das bundesweite Noriker Reitpferde- und Fohlenchampionat wurden in Kombination mit einem Noriker Dressurturnier (CDNN-C) ausgetragen.

Dank strenger Corona-Sicherheitsmaßnahmen konnte das Bundeschampionat in diesem Jahr mit Publikum durchgeführt werden. Clipmyhorse.TV übertrug an beiden Tagen das Dressurturnier, sowie das Bundeschampionat live, um auch alle Noriker-Fans zu Hause vor dem Bildschirm zu erreichen.

Das Reitpferdechampionat der 3- , 4- und 5- jährigen Pferde

Den Titel des Bundessiegers bei den 3-jährigen Reitpferden sicherte sich die Rappstute Lola, n. Hiasen Schaunitz XVI aus der EZSt. Laura. Züchter und Besitzer ist Mag. Med. vet. Johann Wiedauf (K). Die Stute überzeugte mit großer Taktsicherheit im Trab und einer gut gesprungenen Galoppade, sowie einer ausgezeichneten Wertnote in der Reiteignung unter der Reiterin Beate Wolf und konnte somit die Siegerschärpe mit nach Kärnten nehmen.

Als 1. Reserve-Siegerin konnte sich die ebenfalls sehr bewegungsstarke Milena nach Herzog Schaunitz XVI aus der Mercedes-G, im Besitz von Ing. Marjan Cik (K) aus der Zucht von Christoph Lach (K), unter der Reiterin Sarah Kaswurm präsentieren. Die Stute konnte vor allem mit ihrem gut schreitenden, lockeren Schritt die Richter von sich überzeugen.

Das Rennen um den 2. Bundesreservesieger bei den Dreijährigen machte hier das Bewegungstalent Herkules Schaunitz XIX nach Holstein Schaunitz XVII aus der Maya. Der Wallach aus der Zucht und im Besitz von Margareta Riegelnegg (Stmk.) zeigte sich unter der Reiterin Livia Hofstätter als sehr rittig, ausgestattet mit sehr ausgeglichenen und ansprechenden Grundgangarten.

 

Bei den 4-jährigen Reitpferden sicherte sich der Hengst Magellan Diamant XIV nach Mannheim Diamant XIII aus der StPr. Romina aus der Zucht von Katharina Lilg und im Besitz des Landespferdezuchtverbandes Kärnten den Titel des Bundessiegers. Unter der Reiterin Beate Wolf zeigte er sehr ansprechenden Bewegungsabläufen in Trab und Galopp sowie hervorragender Rittigkeit.

Ebenfalls nach Kärnten ging der Titel des 1. Bundesreservesiegers. Zicero Schaunitz XVII nach dem Prämienhengst Zäsar Schaunitz XVI aus der Verbandsprämienstute Laura. Züchter und Besitzer ist Martin Gfrerer, vorgestellt wurde er von Anna Brandstätter. Der Wallach konnte die Richter mit drei ansprechenden Grundgangarten von sich überzeugen.

2. Bundesreservesieger wurde die Rappscheckstute Fortuna-Polly. Züchterin, Besitzerin und Reiterin ist Sarah Kaswurm aus Radstadt (S). Die Stute nach Shakespeare Vulkan XIX aus der VPr. Püppi-Fortuna konnte mit hohen Wertnoten in allen drei Grundgangarten punkten. 

Den Titel des 2. Bundesreservesieges teilt sich Fortuna-Polly mit der Stute Tora nach Hain Vulkan XVII und Zollfeld Schaunitz XVII im Besitz von Wolfgang Schupp (K) unter der Reiterin Janine Popodi. Die dunkelbraune Stute konnte vor allem mit ihrem lockeren, raumgreifenden Schritt von sich überzeugen.

 

In der Gruppe der 5-jährigen Reitpferde konnte sich Sam Vulkan XVIII nach Stirn Vulkan XVII aus der VPr. Endira den Titel des Bundessiegers sichern. Er konnte vor allem mit einer sehr lockeren, raumgreifenden Trabbewegung, sowie einem sehr ergiebigen Schritt die Richter von sich überzeugen.  Der Wallach aus der Zucht und im Besitz von Georg Gstatter (Tirol) wurde von Sophie Gstatter vorgestellt.

1. Reservesieger wurde Sansibar Vulkan XX nach Shakespeare Vulkan XIX und Zombo Schaunitz XVI im Besitz von Sarah Kaswurm (Sbg). Dieser Hengst konnte mit seinen drei ansprechenden Grundgangarten und seiner guten Rittigkeit den Reservesieg mit nach Hause nehmen.

Die Stute Amina nach Twister Vulkan XVIII und Schlern Vulkan XVII im Besitz von Christian König (K) konnte sich unter der Reiterin Eva Mörtl mit guten Wertnoten im Trab und in der Reiteignung den Titel des 2. Bundesreservesiegers sichern.

 Reitpferdechampionat ARGE Noriker
Start der Bildergalerie mit Klick auf das Bild.
(10 Bilder)

Das Fohlenchampionat

Der Sieg, sowie der Titel des 1. Bundesreservesieges gingen heuer in die Steiermark. Walesca-S nach Maybach-R Nero XVIII und Filu Elmar XV aus der Zucht von Harald Stocker konnte den Bundessiegertitel mit nach Hause nehmen. Sehr typvoll, ausgestattet mit einem sehr ansprechenden Gebäude und einer sehr lockeren Trabbewegung konnte sie die Richter vollstens von sich überzeugen.

Den Titel des 1. Bundesreservesiegers sicherte sich July nach Wild Nero XIV und Vötter Vulkan XVII, aus der Zucht und im Besitz von Wolfgang Friedl. Ausgestattet mit sehr viel Rasse- und Geschlechtstyp konnte sich July im wahrsten Sinne des Wortes den 1. Bundesreservesiegertitel mit ihrer enorm raumgreifenden Trabbewegung erlaufen.

2. Bundesreservesieger wurde das Stutfohlen Sonne-Fadrina nach Titanium Vulkan XVIII und Madrano Nero XVI von Christian Eder (OÖ). Sehr harmonisch, ausgestattet mit guten Körperverbindungen und einem ziemlich korrekten Fundament konnte sie die Richter von sich überzeugen.

 Fohlenchampionat ARGE Noriker2. Reservesieger, Fohlenchampionat: Sonne-Fadrina, Besitzer: Christian Eder (Foto: Barbara Schneider)
Start der Bildergalerie mit Klick auf das Bild.
(6 Bilder)

Im Rahmen der Siegerehrungen wurden auch heuer der Jugendsportpreise der Ländlichen Reiter und Fahrer Österreich und der Zentralen Arbeitsgemeinschaft österreichischer Pferdezucht an die besten Dressur-, Spring- und Vielseitigkeits-Nachwuchsreiter des Jahres 2020 überreicht.

 

Herzliche Gratulation allen Züchtern und Sportlern zu ihren Leistungen!

Die ARGE Noriker bedankt sich bei allen Funktionären, BeschickerInnen und HelferInnen, die dieses Wochenende tatkräftig unterstützt haben.

 

Ergebnisse Dressurturnier
Ergebnisse Fahren

 

Zur Übersichtzurück weiter
Voriger Artikel
Red du a mit: Jetzt einbringen und die Zukunft mitgestalten - aber wie?
 
Starke Partner beim Thema Pferd
Wir danken unseren Sponsoren
 Nach oben
Jetzt drucken Schließen
Schließen
Pferd Austria – Privatsphäre-Einstellungen