Menü ausklappen

Aktuelle News

 
Zur Übersichtzurück weiter
ARGE NorikerDez 2022 / Noriker

16 neue Haupthengstbuchhengste *** Ergebnisse HLP 2022


Prüfungssieger Reichersberg Elmar XIV mit Peter Hammerer, Hirschegg

 

17 Testhengste des Geburtsjahrganges 2019 und ein Hengst des Geburtsjahrgangs 2018 sind am 16. November zum 30-tägigen Stationstest im Pferdezentrum Stadl-Paura angetreten. Nach der Erstbegutachtung musste ein Hengst abgelehnt werden und 17 Hengste konnten zur Stationsprüfung mit Reiten, Fahren und Ziehen zugelassen werden. Im Rahmen der Abschlussprüfung am 15. und 16. Dezember wurde ein guter, sehr ausgeglichener Prüfungsjahrgang präsentiert und 16 Hengste konnten die Prüfung mit einem Index von 60 und mehr positiv absolvieren. Diese Hengste wurden nun in das Haupthengstbuch der ARGE Noriker Österreich eingetragen.

Die Noriker Landeszuchtverbände beauftragten im Rahmen der Zuchtprogramme das österreichische Pferdezentrum Stadl-Paura mit der Durchführung der Hengstleistungsprüfung, die von der ARGE Noriker Österreich begleitet wird.

Der gesamte Jahrgang erreichte im Durchschnitt über alle 89 Einzelbewertungen eines Hengstes in 32 Merkmalen eine gewichtete Endnote von 7,95 (!), also im Durchschnitt knapp die Note 8,0 und somit eine gute Leistung! Die souveränen Leistungen bestätigten auch die beiden Richter der Abschlussprüfung Ing. Walter Werni und Georg Moser die im Durchschnitt sogar die Note 8,05 (!) hergaben!

Eindeutiger Prüfungssieger wurde mit einem Index von 137,34 Reichersberg Elmar XIV n. Romeo Elmar XIII ein Schwarzflecktigerhengst von Peter Hammerer aus Hirschegg. Der Hengst überzeugte von Prüfungsbeginn an durch seine sehr gute Lernbereitschaft und seinen ausgeglichenen Grundcharakter. Sehr gut vorbereitet punktete er nicht nur mit 3 guten bis sehr guten Grundgangarten im Reiten, einer guten Fahranlage sondern auch mit einer guten bis sehr guten Zugmanier beim Schwachholzziehen und im Schwerzug.

Der Reservesieg mit 123,35 Indexpunkten ging an den Tigerhengst Fragolino Elmar XV n. Firon Elmar XIV von Mag. Verena Erdmann aus Krumpendorf, der die Ausbildungsleiter mit einer hervorragenden Rittigkeit überzeugen konnte und zusätzlich bei der Abschlussprüfung sich äußerst umgänglich, nervenstark und konzentriert zeigte.

Mit einem Index von 121,70 erreichte Zottl Schaunitz XIX von Zolli Schaunitz XVIII von Kornel Rupitsch aus Filzmoos den dritten Rang. Dieser braune, ebenfalls sehr leistungsbereite und umgängliche Hengst zeigte über alle Teilbereiche eine sehr ansprechende, gute bis sehr gute Leistung.

 HLP Noriker 2022 (Foto: Sonja Bauer)
Start der Bildergalerie mit Klick auf das Bild.
(7 Bilder)

Zusätzlich konnten 2 Stuten ebenfalls eine 30-tägige Stationsprüfung und 10 Stuten eine Feldprüfung absolvieren. Wir gratulieren dem gesamten Ausbildungsteam des Pferdezentrums mit Christian Ecker, Simone Fischlmayer, Janosch Hrabovszky, Erika Toth, Rocchina Reinthaler, Kristina Waltenberger, insbesondere den beiden Ausbildungsleitern Rudi Krippl und Franz Feichtinger, für die hervorragende Arbeit und wünschen den Hengstbesitzern weiterhin alles Gute mit ihren Hengsten!

Zur Übersichtzurück weiter
Voriger Artikel
„Tue, was du liebst, und liebe, was du tust!"
Goldenes Ehrenzeichen für Verdienste um das Bundesland Niederösterreich
 
Starke Partner beim Thema Pferd
Wir danken unseren Sponsoren
 Nach oben
Jetzt drucken Schließen
Schließen
Pferd Austria – Privatsphäre-Einstellungen