Zentrale Arbeitsgemeinschaft Österreichischer Pferdezüchter

deutschenglish
Login    
<<Zur ZAP-SiteARGE NorikerAlle Verkaufspferde
Noriker

Noriker News 

Zur Übersichtzurück weiter

Indien kauft Norikerpferde aus Österreich
25.10.2009 / Noriker

Austrovieh Export-Import Gmbh. wickelt in Zusammenarbeit mit der Arbeitsgemeinschaft der Norikerpferdezüchter Österreichs den größten Pferdeexport in Österreichs Geschichte ab.


Charakterstärke, Trittsicherheit, Ausdauer und Reinzucht der Pferde sowie die Seriosität und Zuverlässigkeit in der Geschäftsabwicklung  waren die entscheidenden Kaufargumente für die Indische Regierung, so Johann Haberl, Geschäftsführer der Austrovieh Export-Import Gmbh.

 

 StutenexportAuswahl der 400sten Stute: Norikerstute "Spiagl" von Josef Schnöll, St. Koloman mit 3 Veterinären aus Indien, Ing. Johann Haberl, Mag. Wilhelm Popatnig u. DI Johann Wieser

 Start der Bildergalerie
    mit Klick auf das Bild. (7 Bilder)

Nach langjähriger Vorbereitung wurden in Zusammenarbeit mit der Arbeitsgemeinschaft der Norikerpferdezüchter Österreichs bestehend aus den 8 Noriker Landespferdezuchtverbänden Österreichs insgesamt 406 Norikerstuten und 4 Norikerhengste aus allen österreichischen Bundesländern nach Indien geliefert. Die indische Regierung verfolgt mit den gebirgsgängigen Kaltblutpferden aus Österreich ein groß angelegtes Zuchtprogramm zur Züchtung von Tragtieren für die unwegsamen Bergregionen.

 

Die neue Genetik dient in erster Linie zur Blutauffrischung von bereits vorhandenen Zuchttieren, wobei ein großer Teil der nun importierten Norikerpferde in Reinzucht weiter gezüchtet wird. Die Nachkommen werden entweder wiederum als Zuchttiere oder als Arbeitspferde verwendet. Die Alpenpferde aus Österreich erfüllen hierbei die Anforderungen für den Einsatz in den klimatisch gemäßigten und nordwestlich gelegenen Bergregionen in Indien in höchstem Maße. Die indischen Käufer sind von der Qualität der gelieferten Pferde sehr angetan.

Johann Haberl erklärt, dass die Dimension dieses Vorhabens auch die im Exportgeschäft seit über 50 Jahren erfahrene Austrovieh Export-Import Gmbh. vor neue Herausforderungen gestellt hat. Das komplexe Anforderungsprofil in Verbindung mit einer schwierigen Logistik wurde perfekt erfüllt. Bei über 40 regionalen Musterungsterminen wurden  rund 560 Norikerpferde gesichtet. Nach 5-wöchiger einzelbetrieblicher Isolation, in welcher eine Reihe von Gesundheitstests durchgeführt wurden, konnten 406 Norikerstuten und 4 Norikerhengste aus folgenden Bundesländern unter lückenloser veterinärmedizinischer Überwachung die Reise nach Indien antreten:

Burgenland                    3 Stuten

Kärnten                       74 Stuten, 2 Hengste

Niederösterreich         13 Stuten

Oberösterreich           97 Stuten, 1 Hengst

Salzburg                     144 Stuten

Steiermark                    25 Stuten

Tirol                              30 Stuten

Vorarlberg                     20 Stuten

 

Die Norikerpferde haben den doch nicht alltäglichen Transport bei guter Gesundheit überstanden und werden im Norden Indiens, in einer gemäßigten Klimazone im Rahmen eines großen Zuchtprojektes zur Reinzucht, aber auch zur Kreuzungszucht eingesetzt um leistungsfähige Tragtiere für die gebirgigen Regionen zu erhalten.

 

Für die Noriker Zuchtverbände ergeben sich aus diesem Handel sehr interessante und positive Rückschlüsse:

  • Die zahlreichen medizinischen Tests bestätigen den sehr guten Gesundheitsstatus der Rasse.
  • Das intensive Zuchtprogramm auf Basis von Reinzucht, mit Stationsleistungsprüfungen für Hengste und bundesweiten Hengstkörungen hat sich bewährt.
  • Die vorgefundene Qualität waren wesentliche Entscheidungsgründe für die Käufer. Immerhin handelte es sich um eine weltweite Ausschreibung, bei der schlussendlich die Qualität der entscheidende Faktor war.
  • Die enge Zusammenarbeit der Zuchtverbände im Rahmen der ARGE Noriker hat sich hervorragend bewährt, nur durch sie konnten die hohen Anforderungen erfüllt werden.
  • Konsequente und gute Zuchtarbeit macht sich bezahlt und es hat sich gezeigt, dass das kleine Pferdeland Österreich auch international Top Qualität anbieten kann.

Dieses Exportgeschäft stellt einen wichtigen Impuls für die österreichische Pferdezucht dar. Die Austrovieh Export-Import Gmbh. und die Arbeitsgemeinschaft der Norikerpferdezüchter Österreichs haben in Zeiten einer sich abzeichnenden zunehmend schwierigeren Vermarktungssituation in der österreichischen Landwirtschaft  ein deutlich positives Signal für die heimischen Pferdebauern gesetzt.


Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle allen Transporteuren, den Verladehelfern, den beteiligten Veterinären, der Flughafencrew und den stillen Heinzelmännchen für die hervorragende Arbeit im Hintergrund!

 
J. Wieser
ARGE Noriker

Linktipp:

Austrovieh

ARGE Noriker
Zur Übersichtzurück weiter

 
Data Technology - Notebooks & more
VeranstaltungenVerkaufspferde
 © ZAPKontakt        Impressum        Sitemap        Suchen        Logindeveloped by  DATA TECHNOLOGY